Kostenloser Versand ab 100€ Warenwert

Nur 1 Tag Lieferzeit

Kauf auf Rechnung für Geschäftskunden

TurboMail

Braunüle

Braunülen werden umgangssprachlich auch einfach nur Venüle oder schlicht Nadel genannt und stellen eine besondere Form des Katheters dar. Grundsätzlich ist eine Braunüle ein Hilfsmittel, um für einen längeren Zeitraum Medikamente oder andere Flüssigkeiten zuführen zu können. Der Umfang der Braunüle wird, wie bei allen anderen Nadeln auch, in Millimetern angegeben, wobei die Nadeln in der braunen Farbe, die mit dem dicksten Umfang sind.

Beispielsweise werden Braunülen für Bluttransfusionen verwendet. Die Nadel kann mehrere Tage lang verwendet werden und gilt als gängiges Hilfsmittel. Sinn dahinter ist, dass Patienten nicht permanent neu gestochen werden müssen, sondern die Nadel in der Haut belassen können. Grundsätzlich dürfen nur Ärzte einen solchen Zugang legen, allerdings können diese Aufgaben auch an entsprechendes Fachpersonal übertragen werden.

Der auch genannte periphere Venenkatheter besteht aus einer Kanüle aus Stahl. Umgeben wird diese Stahlkanüle von einem Kunststoffkatheter. Das punktieren der Vene passiert durch vorsichtiges eindringen in ein Gefäß. Bei korrekter Durchführung füllt sich nun der hintere Teil des Katheters mit Blut und die Nadel kann fixiert werden. Nun können über den Venenzugang sämtliche Medikamente in Form von Flüssigkeiten zugeführt werden oder für weitere Blutproben auch Blut entnommen werden.

Braunülen werden übrigens nicht nur für ärztliche Anwendungen benutzt, auch in Piercingstudios finden sich solche Nadeln zum Durchstechen der Haut.