Kostenloser Versand ab 100€ Warenwert

Nur 1 Tag Lieferzeit

Kauf auf Rechnung für Geschäftskunden

TurboMail

Erste Hilfe im Sport

Prellungen, Zerrungen oder Verstauchungen sind nur einige von vielen Verletzungen, die man sich beim Sport zuziehen kann. Gerade im Sport treten solche Verletzungen im Sport sehr häufig auf und sind oft sehr schmerzhaft.

Eine gute und schnelle Erste Hilfe kann dabei oft langfristige Schäden minimieren und den Schmerz lindern. Ärzte raten für die Erste Hilfe bei Sportunfällen die sogenannte PECH-Regel:

P für Pause
Sobald die Verletzung mit dem Schmerz auftritt sofort mit der sportlichen Aktivität aufhören. Je weiter Sie beispielsweise die Bänder und Kapsel belasten, werden die Bänder und die Kapsel beschädigt und kann langfristige Schäden hervorrufen.

E für Eis
Kühlen Sie unmittelbar die betroffene Region. Sie können dabei Kältekompressen oder Eispackungen verwenden. Durch die Kälte ziehen sich die Blutgefäße zusammen und verhindern, dass weniger Blut aus den verletzten Gefäßen austritt. Am besten legen Sie die Kältekompresse oder Eispackung in etwas Stoff auf die Haut, um Erfrierungen vorzubeugen.

C für Compression
Durch die Stabilisierung der betroffenen Stelle durch z.B. Kompressionsverbände wird das Gewebe zusammengepresst und verhindert zusätzlich den Austritt von Blut aus den verletzten Gefäßen. Durch eine gute Stabilisierung wird einem größeren Bluterguss oder eine möglichen Schwellung vorgebeugt.

H für Hochlagern
Legen Sie das betroffene Gelenk am besten hoch. So kann das Blut aus dem Gelenk leichter wieder zum Herzen zurück fließen. Der Druck wird in den venösen Gefäßen an der verletzen Stelle reduziert und fördert eine schnelle Heilung.

Hier sind einige Produkte aus unserem Sortiment aufgeführt, die für die Erste Hilfe im Sport geeignet sind: