Kostenloser Versand ab 100€ Warenwert

Nur 1 Tag Lieferzeit

Kauf auf Rechnung für Geschäftskunden

TurboMail

Löschdecke

Als Löschdecke zur Feuerbekämpfung, früher auch Feuerlöschdecke, bezeichnet man ein Kleinlöschgerät. Es wird in erster Linie zum Löschen von Entstehungsbränden verwendet. Unter einem Entstehungsbrand versteht man z. B. einen Schwelbrand in einem überhitzten Elektrogerät. Dieser weitet sich ohne Eingreifen schnell zu einem größeren Brand aus.

Eine Löschdecke wird meist aus Wolle, die mit Flammhemmstoffen behandelt ist, aus Glasfasergewebe oder geeigneten Aramiden hergestellt. Früher fand auch das heute verbotene Asbest als Ausgangsmaterial Verwendung.

Die Hauptlöschwirkung einer Löschdecke besteht im Ersticken des Brandes durch die Trennung von brennbarem Material und Sauerstoff.

Neueren Untersuchungen der Berufsgenossenschaft Nahrung und Gaststätten zufolge ist der Einsatz einer Löschdecke zum Löschen von Fettbränden nur bedingt geeignet. Es kann hier zur Entzündung der Decke durch den Dochteffekt kommen.

Löschdecken sind nach der EN 1869 genormt.

Bekannte Marken und Hersteller sind Söhngen, NoFire, Brennenstuhl und REV Ritter.