Kostenloser Versand ab 100€ Warenwert

Nur 1 Tag Lieferzeit

Kauf auf Rechnung für Geschäftskunden

TurboMail

Sofortmaßnahmen die Leben retten: Stabile Seitenlage

Laut Statistik muss jeder 4. Bundesbürger damit rechnen, dass er einmal im Leben auf Erste Hilfe angewiesen ist. Ebenfalls laut Statistik unterbleibt aber in 80 % der Fälle jegliche Hilfeleistung.

Das hat viele Gründe. Besonderes Problem bei nicht professionell ausgebildeten Ersthelfern sind psychische Blockaden. Die Angst vor Infektionen, juristischen Konsequenzen (sollten Erste Hilfe Maßnahmen nicht optimal ausgeführt werden), Überforderung, mangelndes Wissen, materielle Einbußen oder Zeitverlust sind dafür nur einige wenige mögliche Beispiele, weshalb Hilfeleistung beim Auffinden einer verletzten Person ausbleibt.

Mangelndes Wissen ist jedoch ein Problem, dass es zu bekämpfen gilt!

Im Folgenden erklären wir die wichtige Erste-Hilfe-Maßnahme Stabile Seitenlage und zeigen in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie sie auszuführen ist.

  • Die Beine des Bewusstlosen strecken
  • Den körpernahen Arm angewinkelt nach oben legen, die Handfläche zeigt dabei nach oben
  • Die gegenüberliegende Hand mit der Handoberfläche unter die Ihnen zugewandte Wange legen und dort festhalten
  • Mit der freien Hand greifen Sie den gegenüberliegenden Oberschenkel (nicht im Gelenk!) des Verletzten, winkeln das Bein an und ziehen den Verletzten damit zu sich herüber. Das Bein muss im rechten Winkel zur Hüfte liegen
  • Nun den Kopf überstrecken und den Mund öffnen, falls notwendig, die unter der Wange liegende Hand korrigieren, so dass der Kopf auf jeden Fall überstreckt bleibt
  • Kontrollieren Sie ständig die Atmung

Weitere Sofortmaßnahmen die Leben retten:

Herzdruckmassage
Beatmung