Kostenloser Versand ab 100€ Warenwert

Nur 1 Tag Lieferzeit

Kauf auf Rechnung für Geschäftskunden

TurboMail

Ein Dreiecktuch ist in jedem Verbandkasten - doch was macht man damit?

Ein Dreiecktuch besteht aus einem weichen Material, anfangs noch aus Baumwolle, heute meist aus Vliesstoff. Es besitzt mit den Maßen 96 x 96 x 136 cm eine relativ große Grundfläche. Dreieckstücher von Söhngen® sind anschmiegsam, waschbar und hoch reißfest. Ein Dreiecktuch lässt sich für viele Anwendungen einsetzen. Neben der Verwendung als Abpolsterung von offenen Brüchen und Wunden ist der wohl am Häufigsten auftretende Einsatzzweck das Bilden einer Armschlinge bei Arm-Verletzungen.

So wird's gemacht: Armschlinge anlegen

Merksatz: "Die Spitze zeigt zum verletzten Arm."
Die verletzte Person am besten auf den Boden in Rückenlage legen Das entfaltete Dreiecktuch mit der längsten Seite senkrecht auf die Person legen. Die Spitze der beiden schmalen Seiten des Dreiecktuches zeigt zu dem verletzten Arm Jetzt Arm auf das ausgebreitete Tuch legen Die untere Spitze des Dreiecktuches nach oben klappen Hinter dem Hals die beiden Enden mit einem Knoten verbinden Die Spitze der beiden schmalen Seiten umklappen und (bspw. mit einem Streifen Wundpflaster) fixieren.

Probieren Sie es einfach mal aus, es geht einfach und schnell. So sind Sie für den Ernstfall optimal vorbereitet.

Hier finden Sie weitere Informationen des DIN 13168-Dreiecktuches!