soehngen ws fix netzverband schlauchverband

SÖHNGEN WS-fix Netzverband, Schlauchverband für Arm und Bein, 4 m, Größe 3

Kostenloser Versand ab 100€ Warenwert

Nur 1 Tag Lieferzeit

Kauf auf Rechnung für Geschäftskunden

TurboMail
soehngen kohaesivbinde

SÖHNGEN Kohäsivbinde, 5 Stück, selbsthaftende Fixierbinde, 400 x 8 cm

soehngen thermo kalt warm kompresse klein

SÖHNGEN Thermo-Kompresse, Kälte-oder Wärmebehandlung, 8 x 13 cm, klein, 10 Stück

SÖHNGEN WS-fix Netzverband, Schlauchverband für Arm und Bein, 4 m, Größe 3

Lieferzeit
1 Tag
Bewertung:
90% of 100

Der Söhngen® WS-fix Netzverband ist ein Schlauchverband zur schnellen und unkomplizierten Fixierung von Wundauflagen. In der Größe 3 perfekt geeignet für Arm und Bein. Hochelastisch und dehnfähig. Vereinfacht die Kontrolle und den Verbandswechsel. Keine zusätzliche Fixierung durch Heftpflaster nötig. Länge: 4 Meter zum individuellen Kürzen.

  • Bewährt in Söhngen-Qualität
  • Einfach über den Wundverband stülpen
  • Fixiert Wundkompressen, ist elastisch
1,99 €
Exkl. 19% Steuern, exkl. Versandkosten
 
Art.-Nr.
70650

Per E-Mail teilen Produktansicht (PDF)
Rechnungskauf
1 Tag Lieferzeit
14 Tage Widerrufsrecht
Versandkostenfrei ab 100 €
Artikelbeschreibung

Um eine Verletzung hygienisch verheilen zu lassen, ist es besonders wichtig, den Verband regelmäßig auszutauschen. Um Kompresse oder Verbandtuch aber ausreichend zu fixieren, braucht es meist einiges an Material, das entweder verklebt oder umständlich gewickelt werden muss. Heftpflaster und Fixierbinde gehören mit dieser Alternative getrost der Vergangenheit an! Der Söhngen® WS-fix Netzverband ist ein hochelastischer Schlauchverband, der durch seine besonders zeitsparende und unkomplizierte Anwendung überzeugt. Der dehnfähige (längs- und querelastisch) Netzschlauch fixiert zuverlässig Wundauflagen, indem man ihn einfach überstülpt. Gerade an Gelenken als Einsatzort ist das Schlauchnetz ideal! Egal, ob Ellenbogenverband oder Knieverband, mit dem Gelenkverband in Schlauchform von SÖHNGEN® funktioniert es! Dank der einfachen Handhabung lässt sich der netzartige Verband blitzschnell an- und ausziehen. So kann die Verletzung regelmäßig, ohne großes Pflasterziehen und Abwickeln, kontrolliert und die Wundauflage bei Bedarf ausgetauscht werden. Zusätzlich zu dem Söhngen® WS-fix Netzverband sind keine weiteren Fixiermaterialien nötig. In der Größe 3 eignet sich der Netzverband in der bewährten Söhngen® Markenqualität durch seine Abmessung ideal zur Wundversorgung an Armen und Beinen. Der flexible Netzverband ist weiß und misst eine Länge von vier Metern. Der Schlauchverband kann mit der in jeder Erste-Hilfe-Ausrüstung vorhandenen Schere einfach auf das benötigte Längenmaß zugeschnitten werden. SÖHNGEN® Art.-Nr. 1006048.

Technische Daten
Mehr Informationen
Farbe weiß
Länge in m 4
Gewicht in kg 0.0300
Besondere Eigenschaft 1 Der Schlacuhverband nimmt wenig Platz weg und wird mit der Kleiderschere aus dem Ersten Hilfe Kasten auf das benötigte Maß zugeschnitten.
Besondere Eigenschaft 2 Extrem dehnfähig und ohne Abschnüren von Gefäßen bequem wie eine zweite Haut zu tragen.
Norm CE
Lieferumfang

1 x SÖHNGEN WS-fix Netzverband Größe 3

Frage zum Produkt

+ Passendes Zubehör
Häufig gestellte Fragen

Muss ich unter der Bandage eine Wundauflage tragen, und wenn ja, warum?

Bei blutenden Verletzungen, also solchen, die Wundsekret, Flüssigkeit und Blut abgeben, empfiehlt es sich, zwischen Fixierbinde und Wunde eine Wundauflage zu tragen. Im Gegensatz zur Binde besitzt die Wundauflage eine viel höhere Saugfähigkeit. Um einen reibungslosen Heilungsprozess zu begünstigen, sollte die Wundauflage täglich gewechselt werden. Sie lässt sich schnell und unkompliziert austauschen. Da sich das abgegebene Wundsekret lediglich in der Auflage befindet, muss der Fixierverband nicht jedes Mal unbedingt mitgewechselt werden.

Wann ist das Tragen einer Bandage sinnvoll und was nützt sie mir?

Unsere Gelenke machen beim Sport, im Beruf und sogar im Haushalt einiges mit. Manchmal sind sie der starken Belastung nicht gewachsen. Sie schmerzen oder entzünden sich sogar. Mit einer Bandage können Gelenke schonend entlastet, unterstützt oder stabilisiert werden. Darüber hinaus lassen sich auch Wundauflagen oder Schienen am Körper fixieren.

Meine Verletzung ist infiziert und eitert, wie verhalte ich mich?

Das sind erste Anzeichen einer Entzündung, die durch einen Besuch beim Arzt abgeklärt und entsprechend behandelt werden sollten.

Wann sollte ich meinen Arzt aufsuchen?

Damit die oberste Sekretschicht samt Schmutz, Bakterien und abgestorbenen Zellteilen keine Infektionen in der Verletzung verursacht, empfiehlt es sich das Pflaster täglich zu wechseln.

Soll ich auch kleine Verletzungen mit einem Wundpflaster verbinden oder genügt das Trocknen an der Luft?

Zwar hält sich seit Jahrzehnten der Mythos, dass Wunden an der Luft schneller heilen als unter einem Pflaster, medizinisch-wissenschaftlich gesehen ist allerdings genau das Gegenteil der Fall! Bei Schürfwunden werden die oberen Hautschichten verletzt, die sonst eine zuverlässige Barriere gegen Krankheitserreger bilden. Zum Schutz bildet der Körper Wundsekret, das beispielsweise Bakterien und abgestorbene Zellteile nach außen trägt. Fehlt ein Pflaster, trocknet die Oberfläche der Wunde schnell aus, während sich unter ihr noch feuchtes Wundsekret befindet. Das Sekret, die darin enthaltenen Bakterien, der Schmutz und das abgestorbene Gewebe kann dementsprechend nicht mehr abtransportiert werden. Ein erhöhtes Infektionsrisiko besteht. Ist die Wund mit einem Pflaster bedeckt, das regelmäßig gewechselt wird, nimmt man immer wieder die obere Sekretschicht ab. Das hält die Wunde sauber und unterstützt sie bei einem schnellen Heilungsprozess.

Ratgeber
Verwandte Artikel
Warum haben Sie das Produkt bei uns bestellt? (2)

Bewertung vom 06.03.2019

Bewertung vom 28.11.2018